weil jeder
mensch zählt

Kant/e zeigen!

Warum Kant/e zeigen?

Wer morgen sicher leben will, muss heute für die Freiheit streiten.

Freiheit ist für uns Deutsche und die meisten Europäer so selbstverständlich wie die Luft zum Atmen. Wir genießen sie in vollen Zügen. Ohne etwas dafür zu tun. Sie ist ganz einfach da. Noch.

Seit einiger Zeit merken wir: Freiheit kommt nicht von selbst. Wir spüren, dass sie und ihre Früchte – Frieden, Sicherheit und Wohlstand – bedroht sind. Bedroht von Aggression und Respektlosigkeit, sogar offener Lüge und Verleumdung. Dieser Entwicklung wollen wir nicht weiter tatenlos zusehen. Wir wollen und werden etwas entgegensetzen. Wir werden Kante zeigen. Mit Worten, mit Taten – und mit dir und deiner Unterstützung.

Gemeinsam stoßen wir eine Bewegung an. #kantezeigen

was will, was ist kant/e zeigen?

Wir sind überzeugt, dass die Mehrheit unserer
Gesellschaft zentrale Werte wie
Toleranz, Respekt, Freiheit und Vernunft
teilt und verteidigen möchte.

Dass sich die Mehrheit eine vielfältige und lebendige Gesellschaft wünscht. Eine Gesellschaft, in der Menschen gemeinsam lachen, streiten, arbeiten und leben. In der wir uns mit Respekt und Anstand begegnen; in der es Freiheit, aber auch Regeln gibt, in der wir Brücken bauen, aber auch Grenzen setzen.
Was so einfach klingt, ist nicht selbstverständlich. Sondern die Leistung all jener, die sich Zuhause, im Beruf, im Verein täglich dafür einsetzen. Die dafür arbeiten, dafür einstehen, manchmal streiten oder sogar kämpfen – bisher oft ohne großes Aufsehen und mit wenig Aufmerksamkeit. Ganz selbstverständlich eben. Ganz normal.
Unser Ziel ist es, diese Menschen besser sichtbar zu machen. Wir wollen ihnen eine Plattform bieten und zeigen, wie viele es schon heute sind. Und wir wollen so andere animieren, ebenfalls aktiv zu werden. Denn Kante zeigen kann jeder. Im Kleinen wie im Großen. Entscheidend ist, es zu tun.

Wir lassen uns inspirieren von der großen Forderung Immanuel Kants an alle Menschen: „Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet
ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Habe Muth, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung.“

Das schrieb Immanuel Kant vor mehr als 200 Jahren. Wir halten es für aktueller denn je. Aufklärung ist nicht der vermeintlich leichte Weg. Aber es ist der einzige Weg zu einer freien und friedlichen Gesellschaft. Für unser Handeln gilt: „Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“ Die Grenze, die wir uns setzen, lautet: „Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt.“

wie kann ich mitmachen?

Kante zeigen kann jeder.
Was zählt ist, es zu tun.

Bist du ein Alltagsheld oder kennst du Alltagshelden, die sich mit verschiedenen Aktionen für ein besseres gesellschaftliches Miteinander in Deutschland engagieren? Erzähl uns und allen anderen davon, indem du uns deine kurze Geschichte zuschickst. Wir wollen sie weitererzählen.

Auch jeder andere kann dazu beitragen, den Gedanken von KANT/E ZEIGEN in die Welt zu tragen. Wir stellen konkrete Ideen vor, wie man Kante zeigen kann. Im Kleinen wie im Großen.

Dafür haben wir diese Plattform ins Leben gerufen.

SUCH DEN PERSÖNLICHEN DIALOG

mit deinem Opa, Nachbarn, besten Freund oder dem notorischen Nörgler auf deiner Timeline. Bei der Arbeit, zu Hause beim Abendessen, in der Schule oder im Sportverein.

SETZ DICH GEGEN HATESPEECH EIN

– online und auf der Straße. Gib Contra gegen Behauptungen oder Kommentare, die darauf zielen, Bevölkerungsgruppen oder Menschen in ein schlechtes Licht zu rücken.

TEILE BEITRÄGE

von KANT/E ZEIGEN, anderen Initiativen und engagierten Mitbürgern, Freunden und Bekannten, die deutlich machen: Wir stehen für Freiheit, Respekt und Toleranz. #kantezeigen

LADE DEIN FOTO AUF DIE KANT/E ZEIGEN-WEBSITE HOCH

und versieh es mit deinem Slogan, der deutlich macht, weshalb Kante zeigen in unserer Gesellschaft heute so wichtig ist. Du kannst es auch als Profilfoto für deine Social-Media-Accounts nutzen.

BRING KANT/E ZEIGEN AUF DEINE WEBSITE

Mach‘ deinen Support für KANT/E ZEIGEN mit EINEM BANNER AUF DEINER WEBSITE SICHTBAR. Frag deine Firma, ob sie dieses in das Firmenintranet integriert. So setzen wir gemeinsam ein Statement gegen Ausgrenzung und Hass und erreichen eine große Gruppe von Menschen.

VERNETZE BESTEHENDE INITIATIVEN MIT KANT/E ZEIGEN

Kennst du vielleicht BESTEHENDE INITIATIVEN, die du gerne mit KANT/E ZEIGEN VERKNÜPFEN möchtest? Dann gib uns Bescheid, sodass wir an einem Strang ziehen können.

STARTE DEINE EIGENE AKTION

Starte DEINE EIGENE KANT/E ZEIGEN-AKTION: Finde ganz einfach deine persönliche Form, dich zu engagieren. Ob Kunstaktionen, Konzerte, Podiumsdiskussionen, Sportveranstaltungen oder spontane Ideen: Mit kreativen Ideen schaffen wir ein Interesse und Aufmerksamkeit. Motiviere bspw. Bands, dir bekannte Künstler oder Politiker, auf die Bewegung aufmerksam zu machen.

MACH DEIN ENGAGEMENT SICHTBAR

Mach‘ ganz einfach DEIN ENGAGEMENT SICHTBAR: Trage KANT/E ZEIGEN T-Shirts, Buttons oder Stoffbeutel. Oder verteile die KANT/E ZEIGEN-Sticker – wecke so die Neugier von Freunden und der Öffentlichkeit. Unser Logo ist lizenzfrei. Du kannst es also selbst drucken oder drucken lassen.

ZEIG KANTE IN DEINEM VEREIN

Trag‘ KANT/E ZEIGEN in DEINE FUSSBALLMANNSCHAFT, DEINEN VEREIN ODER DEINE FIRMA. Auch dort lassen sich ganz einfach individuelle Formen des Engagements finden. Beispielsweise mit dem KANT/E ZEIGEN-Logo bedruckte Tüten, Produkte oder Firmenkleidung. So weckt Ihr Neugierde und zeigt Engagement.

LOS GEHT’S!

LASST UNS GEMEINSAM KANTE ZEIGEN!

wer kann mitmachen?

Zum friedlichen Mitmachen eingeladen ist jeder, der sich für Toleranz, Respekt, Freiheit und Vernunft einsetzt, die bunte Mischung unserer Gesellschaft:

Angestellte und Unternehmer, Langschläfer, Dachdecker, Männer, Frauen, Transgender, Arbeiter und Menschen ohne Erwerbsarbeit, Berufe, die mit G anfangen, Architekten, Ärzte, Bauarbeiter, Manager, Beamte, Superhelden, Chemiker, Diplomaten, Elektriker, Ingenieure, Floristen, Friseure und Fußballer, Handwerker, Brandschutzbeauftragte, Hausfrauen und Hausmänner, Juweliere, Pfarrer und Pastoren, Laboranten, Einhörner, Kaufleute, Köche und die, die lieber essen, Künstler, Leute mit Ecken und Leute mit Kanten, Gründer, Kulturschaffende, Lehrer, Mütter und Väter, Kinderlose, Notare, Oma und Opa, Schüler und Studierende, Politiker, Ritter, Programmierer, Faule und Fleißige, Restauratoren, Selbständige, Verkäufer, Käufer, Zimmermänner, Katzenfreunde und die, denen Hunde lieber sind, Wirte und Bewirtete.

UND DU.

Wir wollen Menschen sichtbar machen und miteinander vernetzen, die nicht nur an sich denken. Die mit kleinen Gesten oder großem Engagement anpacken, wenn sie gebraucht werden. Die sich einsetzen. Die ihren Mut zusammennehmen und Vorurteilen entgegentreten. #kantezeigen

KANT/E ZEIGEN KONKRET

FOTOWALL



Shop

Materialien

KANT/E ZEIGEN?

Wer steckt hinter Kant/e zeigen?

Wir sind Menschen, die sich unserer Demokratie, einer offenen Gesellschaft, Meinungsfreiheit und gesellschaftlichem Zusammenhalt verpflichtet fühlen. Wir leben gerne und bewusst in Deutschland und Europa. KANT/E ZEIGEN versammelt unterschiedliche Initiativen und Menschen, die dazu beitragen, unser freiheitlich demokratisches Leben, unseren Alltag und unser Zusammenleben besser zu machen.

Der Verein Kant/e zeigen e.V. (in Gründung) ist überparteilich und unabhängig. Er wurde von engagierten Privatleuten gegründet und ist offen für alle, die sich den Werten von KANT/E ZEIGEN verpflichtet fühlen.

Neben einer stetig wachsenden Zahl von Einzelpersonen unterstützen auch immer mehr Unternehmen und Institutionen KANT/E ZEIGEN, sei es, indem sie ihre Leistungen ohne Berechnung zur Unterstützung der Initiative einbringen oder indem sich ihre Mitarbeiter entsprechend engagieren:

 

IMPRESSUM

Kant/e zeigen e.V.
Tina Mentner
(vertretungsberechtigt, V.i.S.d.P.)
Grafenberger Allee 293
40237 Düsseldorf
info@kantezeigen.de